ICH HABE GEMEiNT …

Drei banale Worte, harmlos wie ein Schaf. Doch unter der Wolle steckt ein (Reiß)Wolf, der Beziehungen, Pläne, ja Leben schreddern kann. Was haben wir schon alles in den Sand gesetzt, weil wir irgendwas meinten.

Geht uns dann ein Licht auf, stehen diese drei Worte prominent an vorderster Stelle und zeigen, das Leben kann ganz schön missverständlich sein.
Bevor wir abfahren wie eine Rakete, auf Worte, Gedanken, Umstände … sollten wir vielleicht mal nachschauen, ob sie irgendwo lauern. So sparen wir uns eine Menge Adrenalin … und Tränen.

Nur manchmal, da sind sie tatsächlich harmlos, diese drei Worte: Ich habe gemeint, ich hätte schon eine Miwoko (Mittwochskolumne) geschrieben, doch als ich spazieren ging, drängte sich plötzlich dieses Thema auf. Ergo: play it again Tina … äh write it again.

Gedacht – getan! 

tina

Bild von SarahRichter auf Pixabay

 


 

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zum Glück ausgebremst! - Gelebte Astrologie

Tina Peel über unsere heißgeliebte Freiheit

Halbzeit 2024

Tina Peel - WER A SAGT ZU EINER BEZIEHUNG

Ich detoxe, also bin ich ... vom 06. Januar, 2024

Tierkreiszeichen ergänzen sich wie zwei Seiten einer Münze

Tina Peel - WETTEN, DASS …

Aus eigener Kraft? - Gelebte Astrologie

Haare spalten oder nicht?

Abenteuer Selbsterkenntnis - Partnerschaft - Der Schleichweg zum ICH