WIR ZIEHEN DURCH DIE HäUSER ~ Eine astrologische Seelenreise

Wer die gleichnamige Artikelreihe im Sternbild Magazin gelesen hat, weiß, dass wir mit einer Seele von Geburt an durch die astrologischen zwölf Häuser reisen, wovon jedes einzelne ein bestimmtes archetypisches Lebensthema verkörpert. Wir kennen diese Themen, wir durchleben sie alle ebenfalls.
In jedem Haus erwarten sie neue Herausforderungen und macht sie neue Erfahrungen. Ein Lebensbereich baut dabei auf dem nächsten auf.

Doch sie reist nicht allein, sie hat Begleitung in Form einer Stimme, die zu ihr spricht, sie ermuntert und oftmals Erklärungen liefert, obwohl die kleine Seele das zunächst gar nicht mitkriegt, jedenfalls nicht bewusst. Unbewusst nimmt sie sehr wohl einiges auf. Irgendwann gegen Ende der Reise steigt die kleine Seele zunehmend bewusster in den Dialog ein, erstaunt, dass da dauernd einer mit ihr quatscht. Natürlich will sie wissen, woher die Stimme kommt, doch erst ganz zum Schluss kann sie das Rätsel lösen.

Es ist also quasi eine, wenn für einmal auch ziemlich charmante und humorvolle Reise durchs eigene Leben, die viel zum besseren Verständnis beiträgt. Wir können uns gut mit der kleinen Seele identifizieren, mit der Stimme natürlich ebenso, und zwar unabhängig davon, ob man astrologisch bewandert ist oder nicht.

TASCHENBUCH
ISBN: 9783750262355
bei epubli.de und vielen anderen Anbietern in D/A/CH

EBOOK
ISBN: 978-3-7502-1222-0
bei jedem Onlinehändler in D/A/CH

http://www.astro-lebensberatung.ch/news/1651-wir-ziehen-durch-die-haeuser-die-seelenreise-jetzt-auch-als-printversion.html

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zum Glück ausgebremst! - Gelebte Astrologie

Tina Peel über unsere heißgeliebte Freiheit

Halbzeit 2024

Tina Peel - WER A SAGT ZU EINER BEZIEHUNG

Ich detoxe, also bin ich ... vom 06. Januar, 2024

Aus eigener Kraft? - Gelebte Astrologie

Tierkreiszeichen ergänzen sich wie zwei Seiten einer Münze

Willkommen bei den Büchern von Tina Peel - 26.2.24

Haare spalten oder nicht?

Abenteuer Selbsterkenntnis - Partnerschaft - Der Schleichweg zum ICH