EIN MEER DER MöGLICHKEiTEN

Jeder könnte ins „Meer der Möglichkeiten“ eintauchen, und das nicht nur zu Beginn eines neuen Jahres.
Und doch wird das Angebot oft ausgeschlagen, was auch Sinn macht.
Wer springt schon gern ins kalte Wasser? Vor allem in dieser Jahreszeit!

So wird aus dem Meer der Möglichkeiten ein Rinnsal, was immerhin besser ist als nichts. Ein Rinnsal wird zum Bächlein, das Bächlein wird zum Fluss, und jeder Fluss mündet am Ende … wo? Im Meer natürlich.

Es ist also eine Möglichkeit, statt schlotternd vor Kälte und Angst am Ufer zu stehen und den (Kopf-)Sprung dann doch nicht zu wagen, dem nächsten Rinnsal zu folgen.

Denn, warum sich unter Leistungsdruck setzen, wenn es auch ohne geht?!
Auch das gilt nicht nur beim Kopfsprung.
tina

Bildquelle Petra4711 auf Pixabay 




Beliebte Posts aus diesem Blog

Zum Glück ausgebremst! - Gelebte Astrologie

Tina Peel über unsere heißgeliebte Freiheit

Halbzeit 2024

Tina Peel - WER A SAGT ZU EINER BEZIEHUNG

Ich detoxe, also bin ich ... vom 06. Januar, 2024

Aus eigener Kraft? - Gelebte Astrologie

Tierkreiszeichen ergänzen sich wie zwei Seiten einer Münze

Willkommen bei den Büchern von Tina Peel - 26.2.24

Haare spalten oder nicht?

Abenteuer Selbsterkenntnis - Partnerschaft - Der Schleichweg zum ICH