AUF DEN LEiM GEGANGEN?

Was sich nicht vermeiden lässt: 

Wir gehen uns immer wieder auf den Leim, fallen auf uns herein und uns in den Rücken.

Was sich vermeiden lässt:

Sich deswegen in den Hintern zu beißen!

Warum?

Wir lernten zu schreiben und zu rechnen, zu schwimmen, Sprachen ... Nichts davon war einfach da. So auch nicht „das Neue“, es will ebenfalls gelernt werden. Auch im Umgang mit dem neuen Denken und Handeln ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

„Hab ein bisschen Geduld“ rät Saturn und bremst Uranus bewusst. Dessen Sprengkraft detoniert manchmal schon vorzeitig, bevor das geistige Dynamit an der richtigen Stelle platziert ist.

Ob sich die Ungeduld tatsächlich vermeiden lässt …? Vielleicht gehört auch das zum neuen Denken und Handeln: Sie darf sein, wir steigen nur nicht mehr darauf ein. Und den Hintern freut’s.

tina

Bild von Manfred Richter auf Pixabay

Beratungen und Analysen *KLICK* 
Selbstcoachingkurse für mehr Lebensfreude *KLICK * 
Meine witzig weisen Bücher und Booklets, nicht nur astrologisch, aber auch *KLICK* 
... und vieles mehr auf: www.astro-lebensberatung.ch

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zum Glück ausgebremst! - Gelebte Astrologie

Tina Peel über unsere heißgeliebte Freiheit

Halbzeit 2024

Ich detoxe, also bin ich ... vom 06. Januar, 2024

Liebe ist

Aus eigener Kraft? - Gelebte Astrologie

Tierkreiszeichen ergänzen sich wie zwei Seiten einer Münze

Willkommen bei den Büchern von Tina Peel - 26.2.24

Rezept für mehr Leichtigkeit

Abenteuer Selbsterkenntnis - Partnerschaft - Der Schleichweg zum ICH