Tretmühlenblues

Wir würden gern als Meister vom Himmel fallen, dann wäre das alles überhaupt kein Problem. Ist eine Rolle also mal eingespielt, neigt man deshalb dazu, auf Nummer Sicher zu gehen und daran festzuhalten.
 
Warum eine neue wagen, wenn es mit der alten ja noch einigermaßen und irgendwie klappt? Wir wissen ja nicht, ob uns eine andere Rolle liegt. Sie könnte in die Hose gehen, was ziemlich peinlich wäre, der totale Gesichtsverlust. Oft genug ist das schon passiert.

So ein Blödsinn! Das einzige, das dabei zu Schaden kommt, ist unser Stolz. Wagen wir uns jedoch immer wieder an neue Rollen, ohne zu wissen, ob wir sie beherrschen, entstehen Selbstachtung und Respekt, sogar dann, wenn wir dabei versagen. Allein das Herz in die Hand zu nehmen und es zu riskieren, nötigt uns Respekt ab.
 
Wir ziehen vor uns den Hut, ob so viel Mut. Das ist erst noch das beste Mittel gegen den Tretmühlenblues. Insofern können wir gar nicht verlieren im Lebensspiel. Und je mehr Herz drin ist in unserem Tun, umso größer die Freude. Es sollten also Rollen sein, die das Herz sich wünscht. 
 
 
Beratungen und Analysen
Meine witzig weisen Bücher und Ebooks,
nicht nur astrologisch, aber auch
... und vieles mehr auf: Abenteuer Selbsterkenntnis
 
Astrologin Tina Peel - Auf den Spuren der Energie - Die Reise der Sonne durch die Jahreszeiten - Abenteuer Selbsterkenntnis - Astrophilosophisches - witzig weise auf den Punkt gebracht
Bildquelle: analogicus auf Pixabay 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zum Glück ausgebremst! - Gelebte Astrologie

Tina Peel über unsere heißgeliebte Freiheit

Halbzeit 2024

Ich detoxe, also bin ich ... vom 06. Januar, 2024

Liebe ist

Aus eigener Kraft? - Gelebte Astrologie

Tierkreiszeichen ergänzen sich wie zwei Seiten einer Münze

Willkommen bei den Büchern von Tina Peel - 26.2.24

Rezept für mehr Leichtigkeit

Abenteuer Selbsterkenntnis - Partnerschaft - Der Schleichweg zum ICH