Kein Schlaraffenland

 
Unser Leben ist voller Herausforderungen. Dabei würden wir lieber eine ruhige Kugel schieben und hätten gern alles mundgerecht vorportioniert, um es akkurat auf die Gabel schieben und mühelos verputzen zu können. 
 
Überkäme uns die Lust auf Abenteuer und Abwechslung, könnten wir verreisen und sie wäre befriedigt. So stellt man sich das Leben vor. Nur so spielt die Musik nicht. Wir kriegen Lektion um Lektion als wären wir in der Schule ...

Lesepröbchen aus dem Buch von Tina Peel: Astrophilosophisches - witzig weise auf den Punkt gebracht

ISBN 9783756503216

zu bestellen bei:

direkt beim Verlag EPUBLI

Für die Schweiz bei EXLIBRIS


Wer nicht online bestellen möchte, notiert sich am Besten Titel, Autor und ISBN zum Buch und bittet in der Buchhandlung vor Ort um Bestellung. Innerhalb weniger Tage liegt es zur Abholung bereit.
Abenteuer Selbsterkenntnis - TINA PEEL - 
Astrologie und Lebensphilosophie
 
Astrologin, Lebensberaterin und Autorin. Astrophilosophisches witzig weise auf den Punkt gebracht. Persönliche Beratungen und Analysen, Wochen- und Jahreshoroskope, wie auch ihre Bücher und Kolumnentexte dienen der Inspiration und Motivation. 
 
Ein einziger peppiger Gedanke hat die Kraft, etwas in Bewegung zu bringen und auf den Kopf zu stellen. Doch wenn es tiefer gehen und persönlich sein soll, dann ist eine Beratung hilfreich. 
Das Besondere an Tina Peels Büchern ist, sie bringen jedes Thema auf den Punkt, bieten Inspirierendes und Erhellendes auf wirklich witzige Weise. Die mit astrologischem Hintergrund sind auch für Laien gut verständlich, leicht und süffig lesbar, da es im Grunde immer ums Leben geht in irgendeiner Weise, um Themen, die uns alle betreffen.


Bildquelle: congerdesign auf Pixabay

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geistiges Heilen - Ich detoxe, also bin ich ...

Es lebe die Freiheit!

Willkommen im neuen Denken

Jetzt erst recht!

Geistiges Heilen - Der Etikettenschwindel

Der ASTROKiCK vom 2. bis 8. Februar 2024 summt, brummt und singt

Warum in die Ferne schweifen?

Subjektive Wahrnehmung

Feenstaub des Vergessens