Der österliche ASTROKiCK vom 29. März bis 4. April 2024

 *inspirierend, anregend, witzig weise*

 Hartnäckige Knoten ließen sich in den letzten Tage lösen, ja lösten sich quasi von selbst und in einigem Wohlgefallen auf. Vielleicht, weil wir einiges loslassen konnten, gezwungenermaßen. Es ist, als ob eine Instanz in uns einfach besser weiß, was Sache ist und wie es funktioniert, woran es liegt, wie wir ticken.

Mars ist in den Fischen einfach nicht so am Drücker, da hat diese „Instanz“ (Intuition? Einfühlungsvermögen? Unterbewusstsein? Egal!) gute Chancen, endlich wirken zu können.
 
Vorstellbar ist auch, dass wir begonnen haben aufzuhören, Dinge zu tun, die unfruchtbar sind, ebenfalls gezwungenermaßen oder auch intuitiv. Ob so oder so, die Wirkung ist verblüffend und macht Lust auf mehr davon. Das belebt Körper, Geist und Seele gleichermaßen. Wir kommen langsam (!) in die Gänge.
 
Merkur blickt zurück und sieht, was wir schon alles erreicht haben, ohne es bewusst mitzubekommen. Wir waren zu beschäftigt, den Gedanken hinterher zu jagen und unsere Energie zu verzetteln. 
Wer wenig Energie hat, konzentriert sich auf einen fruchtbareren Umgang damit. Logisch, nicht?
 
Ostern kann kommen!

Beratungen und Analysen
Meine witzig weisen Bücher und Ebooks,
nicht nur astrologisch, aber auch
... und vieles mehr auf: Abenteuer Selbsterkenntnis
 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zum Glück ausgebremst! - Gelebte Astrologie

Tina Peel über unsere heißgeliebte Freiheit

Halbzeit 2024

Tina Peel - WER A SAGT ZU EINER BEZIEHUNG

Ich detoxe, also bin ich ... vom 06. Januar, 2024

Tierkreiszeichen ergänzen sich wie zwei Seiten einer Münze

Tina Peel - WETTEN, DASS …

Aus eigener Kraft? - Gelebte Astrologie

Haare spalten oder nicht?

Abenteuer Selbsterkenntnis - Partnerschaft - Der Schleichweg zum ICH