EIN PLäDOYER FÜRS WOHLGEFÜHL

Unter der Stier-Sonne ist das ein großes Thema, wohlfühlen und genießen. Doch es liegt nicht nur am Wetter, dass das manchmal so gar nicht klappen will. Es liegt oft auch am Haussegen, der schief hängt und für Unwohlsein sorgt.

Nagel und Hammer können den nicht richten. Und dennoch lässt er sich mit Leichtigkeit in die Mitte bringen, theoretisch. Praktisch tun wir uns allerdings schwer damit.
Warum?
Ganz einfach, weil wir oft selbst keinen Finger rühren. Unwahrscheinlich, dass er sich von selbst ausrichtet. Was wir aussenden kehrt bekanntlich zu uns zurück. Verströmen wir Unzufriedenheit und Missmut, kehrt das zu uns zurück.

Und jetzt wird‘s schwierig, denn wir lieben es, verschnupft zu sein, stimmt‘s? Das lassen wir nur ungern los, wahrscheinlich, weil es so schön ist, wenn jemand uns da rausholt. Dabei ist es noch viel schöner, sich selbst herauszuholen. Da brauchen wir gar nicht lange zu warten. Die Ungeduld freut‘s ebenfalls.

Lassen wir also den Unfug und richten wir das Ding. Egal, wie es in Schieflage geraten ist.
Dann kann das Wohlgefühl sprießen und florieren.
Insofern, habt es geschmeidig, now!

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zum Glück ausgebremst! - Gelebte Astrologie

Tina Peel über unsere heißgeliebte Freiheit

Halbzeit 2024

Tina Peel - WER A SAGT ZU EINER BEZIEHUNG

Ich detoxe, also bin ich ... vom 06. Januar, 2024

Tierkreiszeichen ergänzen sich wie zwei Seiten einer Münze

Tina Peel - WETTEN, DASS …

Aus eigener Kraft? - Gelebte Astrologie

Haare spalten oder nicht?

Abenteuer Selbsterkenntnis - Partnerschaft - Der Schleichweg zum ICH