Und zum Wochenende mal EIN PEDANTiSCHES WORT

… oder zwei … oder drei. Das wäre jedoch Haarspalterei und die muss ja nicht sein. Oder doch? Es gibt ja welche, die das sehr genau nehmen:
Pedanten spalten sogar das Haar in der Suppe!
Klaus Klages

Im Alltag wird DAS leicht zum Problem. Denn, wie bitte soll man ein Haar spalten? Mit dem Küchenmesser vielleicht?
So haarig und überflüssig das auch klingen mag, bei genauer Betrachtung ist es dann doch ein ausgesprochen nützliches Talent. Irgendwo kann man es immer verwenden.

Zum Beispiel beim Analysieren von Krankheitsursachen oder anderen Problemen und Krisen, bei einer Standortbestimmung, in der Mikrochirurgie … auch wenn man vor lauter Leistungsdruck, Antworten liefern zu müssen, bisweilen auch diesbezüglich übers Ziel hinausschießt.

Doch das ist jetzt auch ein bisschen Haarspalterei, oder nicht? Oder doch?

tina the peelchen





 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zum Glück ausgebremst! - Gelebte Astrologie

Tina Peel über unsere heißgeliebte Freiheit

Halbzeit 2024

Tina Peel - WER A SAGT ZU EINER BEZIEHUNG

Ich detoxe, also bin ich ... vom 06. Januar, 2024

Aus eigener Kraft? - Gelebte Astrologie

Tierkreiszeichen ergänzen sich wie zwei Seiten einer Münze

Willkommen bei den Büchern von Tina Peel - 26.2.24

Haare spalten oder nicht?

Abenteuer Selbsterkenntnis - Partnerschaft - Der Schleichweg zum ICH