SEELENMüLLSAMMLER

Sie sind gute Zuhörer, helfen gern und fühlen mit … und 

sammeln oft unbemerkt Seelenmüll, bis … der Körper maunzt und meckert. Dann ist Rückzug und Wunden lecken angesagt. Nur, wessen Wunden sind es? Seine, meine, deine? Wurscht, denn ...

Seelenmüllsammler bleiben so oder so darauf sitzen. Sie helfen nicht und schaden sich.

Und SeelenMÜLLER? Kriegen sie das gebacken? Annehmen, was angeliefert wird, mahlen (lassen, die Seelenmühle macht’s, nicht der Müller) und in transformierter Form abgeben. Einfühlen, mitfühlen → zulassen = loslassen. Klingt gut.

Neptun sagt jedenfalls:

„Warum und Wie

sind wichtig, auch bei Empathie!

Wo und Wann sind mit dabei

und auch nicht einerlei.“

Somit wäre dieser Schleier zumindest gelüftet und der Duft nach Muffins liegt in der Luft.

tina


Bild von Alexa auf Pixabay


Beliebte Posts aus diesem Blog

Geistiges Heilen - Ich detoxe, also bin ich ...

Von schwarzen Schafen ...

Hände

Alte Wunden heilen - Gelebte Astrologie

Neulich nachts ...

Über Stock und Stein

Die Belohnung

Seelenfrühling

Wahre Liebe - Geistiges Heilen