MiTTEN IM GETöSE

… ist es heute plötzlich, als ob sich etwas löse. Nach einer Reihe von Kratzbürstentagen (vom 2.-9.6.) ist die Ruhe besonders intensiv. Die Spannungen machen ein Nickerchen und sortieren sich erst mal neu.

Allerdings lässt auch die Energie etwas nach, doch einem geschenkten Gaul schaut man bekanntlich nicht ins Maul.

Also, was lässt sich nun tun mit der Ruhe nach dem Sturm? Einfach ruhen oder emsiges Herumtun?

Kommt ganz darauf an. Je nach Temperament ist vielleicht einiges in die Brüche gegangen, dann ist aufräumen angesagt.

Wer sich zurückgehalten hat, könnte sich jetzt auslassen, ...
… wer gezickt und gekratzt hat, sich entschuldigen? Das käme bestimmt gut an und würde manche Schieflage geradebiegen.

Hektomaten könnten bewusst innehalten und dem Wachsen zuschauen.

Und was ist mit denen, die die Energiewelle abgeritten haben? Denen braucht man nicht auf die Sprünge zu helfen, ihnen fällt bestimmt was Sinnvolles ein.

Ob so, so oder anders, mitten im Getöse ist es, als ob sich etwas löse und das finde ich doch einfach supergummigut.

tina the peelchen


Beliebte Posts aus diesem Blog

Zum Glück ausgebremst! - Gelebte Astrologie

Tina Peel über unsere heißgeliebte Freiheit

Halbzeit 2024

Tina Peel - WER A SAGT ZU EINER BEZIEHUNG

Ich detoxe, also bin ich ... vom 06. Januar, 2024

Tierkreiszeichen ergänzen sich wie zwei Seiten einer Münze

Tina Peel - WETTEN, DASS …

Aus eigener Kraft? - Gelebte Astrologie

Haare spalten oder nicht?

Abenteuer Selbsterkenntnis - Partnerschaft - Der Schleichweg zum ICH