Einmal im Jahr


kehrt er heim, der Mond. Moment, das stimmt nicht, 2023 ist es sogar zweimal. Das erste Mal war Anfang Januar. Also nochmal von vorne …
 
Ein- bis zweimal pro Jahr kehrt er heim, der Mond, ins Zeichen, das seiner Schwingung entspricht. Der Krebs drückt den Mond an seinen ausladenden Busen und überschwemmt ihn mit so viel Gefühl, dass der Mond voll strahlt vor Vergnügen.
 
Dieses Gefühl, endlich heimgekommen zu sein, kann uns jederzeit und überall überfallen. Auch wenn längst in Echt kein ausladender Busen mehr irgendwo auf uns wartet, der uns an sich drückt wie eine Mutter. Es kann auch ein Duft sein, eine Erinnerung, ein Mensch, ob verwandt oder nicht.
 
Vielleicht sind wir es, die etwas oder jemand an unseren «ausladenden Busen» drückt.
 
Ein warmes Willkommen reicht, und wir fühlen uns geborgen.
 
Und jetzt mit Jupiter im entspannten Winkel auch zum Mond, nicht nur zur Sonne, eingekuschelt an wessen «Busen» auch immer, können wir im seligen Schlummer, sogar Einhörnern nachjagen.
 
Kein Wunder wollte der Mond dieses Vergnügen, ob mit oder ohne Einhörnerjagd gleich zweimal erfahren.
 
Beratungen und Analysen
Meine witzig weisen Bücher und Ebooks,
nicht nur astrologisch, aber auch
... und vieles mehr auf: Abenteuer Selbsterkenntnis
 

Bild von AIART auf Pixabay

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zum Glück ausgebremst! - Gelebte Astrologie

Tina Peel über unsere heißgeliebte Freiheit

Halbzeit 2024

Tina Peel - WER A SAGT ZU EINER BEZIEHUNG

Ich detoxe, also bin ich ... vom 06. Januar, 2024

Tierkreiszeichen ergänzen sich wie zwei Seiten einer Münze

Tina Peel - WETTEN, DASS …

Aus eigener Kraft? - Gelebte Astrologie

Haare spalten oder nicht?

Abenteuer Selbsterkenntnis - Partnerschaft - Der Schleichweg zum ICH